Bürgerstiftung beschenkt Bewohner des Johanniter-Stiftes


Ticketübergabe mit dem Seniorenbeirat, hinten von links: Bert Spilles, Dr. Andreas von Gadow, Sabine Steinbach und Dr. Erika Neubauer. Bildquelle:
Bürgerstiftung Meckenheim

35 Eintrittskarten für das Neujahrskonzert der Neuen Philharmonie Westfalen in der Jungholzhalle übergeben

Bescherung im Johanniter-Stift Meckenheim: Die Bürgerstiftung Meckenheim spendete den Bewohnern Eintrittskarten für das Neujahrskonzert, welches am Samstag, 11. Januar, um 19 Uhr erstmals in der Jungholzhalle stattfindet. Die Akteure der Neuen Philharmonie Westfalen versprechen einen Musikgenuss der besonderen Art, auf den 35 Senioren und ihre Betreuer hin fiebern können.

Gemeinsam mit Dr. Erika Neubauer, Mitglied des Stiftungsvorstandes der Bürgerstiftung Meckenheim, übergab Bürgermeister Bert Spilles in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Bürgerstiftung die Tickets an den Seniorenbeirat des Stiftes und die Einrichtungsleiterin Sabine Steinbach. Mit ihnen freute sich auch Dr. Andreas von Gadow, Kurator für das Johanniter-Stift Meckenheim, über dieses vorweihnachtliche Geschenk. „Auf Sie wartet ein beschwingtes Konzert, das ihnen sicher viel Freude und Spaß bereiten wird", sagte Bert Spilles im Johanniter-Stift. Die famosen Künstler hob er ebenso hervor wie die vielfach gelobte Akustik und die Barrierefreiheit der Jungholzhalle. „Das ist ein wertvolles Geschenk", bedankten sich der Seniorenbeirat und die Einrichtungsleitung bei der Bürgerstiftung.

Unter dem Motto „Espresso und Wiener Melange" nehmen die Künstler am 11. Januar ihre Zuhörer mit auf eine rasante Reise durch die Walzer, Polkas und Quadrillen der Strauß-Familie. Auch ihr musikalischer Abstecher nach Italien ist ein Erlebnis. Giacomo Puccinis „Madame Butterfly" erklingt ebenso wie Giuseppe Verdis „Rigoletto", um nur zwei Beispiele zu nennen. Die Neue Philharmonie Westfalen als größtes der drei Landesorchester in Nordrhein-Westfalen steht unter der Leitung von Giuliano Betta. Verstärkung erhalten die Akteure von Carlos Moreno, dem exzellenten chilenischen Tenor. Markus Wallrafen führt durch die Veranstaltung. Der Reinerlös des Neujahrskonzertes fließt der Bürgerstiftung Meckenheim zu.

Tickets gibt es im Vorverkauf zum Preis von 18 Euro über BONNTICKET, an der Infothek im Rathaus, bei Ticket Ruland in der Meckenheimer Altstadt und in allen Meckenheimer Filialen der Raiffeisenbank Voreifel sowie an der Abendkasse